Kugelhähne, Druckregler, Regulierventil, Armaturen, Klein- und Ersatzteile

Eine komplette Übersicht aller Zubehör- und Ersatzteile finden Sie in unserem aktuellen Katalog.

 
Kugelhähne

Die Kugelhähne sind mit 2 verschiedenen Gewindeanschlüssen und in 4 verschiedenen Kennfarben lieferbar. Für die Verwendung mit Flüssiggas sind sie aus folgenden Gründen zu empfehlen:

- zum Schließen oder Öffnen ist eine 90 Grad Drehung ausreichend, was einem Schnellschlussventil gleichkommt
- die Viton-Abdichtung der Ventilkugel ist nahezu verschleißfrei und dadurch äußerst betriebssicher
- die kompakte Bauweise erlaubt eine optimale Montage
- die optische Erscheinung wird durch die farbliche Kennzeichnung optimiert und die Bediensicherheit wesentlich erhöht
- die behördliche gastechnische Abnahme / Prüfung durch British-Gas bestätigt die Verwendung

Eine besondere Beachtung verdient die Möglichkeit eines direkten Rohranschlusses ohne zusätzlicher Verschraubung. Dadurch werden Dichtstellen auf ein Minimum reduziert, ein kompaktes Montagebild erreicht und Kosten gespart.

 

 
Druckregler mit konstantem Ausgangsdruck

Um ein sicheres, konstantes und wirtschaftliches Brennverhalten des Pilotbrenners zu erreichen sind drei Fakten zu schaffen: 1. Gas im gasförmigen Zustand 2. konstanter Gasdruck und 3. konstante Gasmenge.

Der Druckregler hat, unabhängig vom Eingangsdruck jedoch max. 15 bar, einen fest eingestellten, für den/die Pilotbrenner ausreichenden Ausgangsdruck von 3,5 bar.

 

 
Durchfluss-Regulierventil

Mit dem Durchfluss-Regulierventil kann die zum Glühen des Glühnetzes benötigte Gasmenge auf ein Minimum reduziert werden.

Alle Ventile sind auf der Eintrittsseite mit einem Außengewinde M5 und einer Eindrehung für eine O-Ringdichtung versehen. Mit einem bzw. mit zwei Rohranschlüssen sind die Ventile (Abb. 1 und 2) ausgestattet, die Anschlussposition ist beliebig wählbar.

Die Ventile gem. den Abb.3 und 4 sind speziell für die Pilotbrenner der L-Baureihe konzipiert und können anstatt der Anschlussteile verwendet und mit der Rohrschelle befestigt werden.


Abb. 1

Abb. 2

Abb. 3

Abb. 4
 

 
Armaturen
Einschraub-Siebfilter
- schützt vor Systemverschmitzung und kann gereinigt werden. Die Montage erfolgt mit dem Schraubendreher.
Druckmanometer
- zeigt den in einem Behälter oder System herrschenden Gasdruck an.
Sperrventil (Rückschlagventil)
- sperrt den Rückfluss in einer Richtung.
Schläuche
- als drucktragender GASSCHLAUCH ist nur DVGW-geprüfte Schläuche zulässig
Weichkupferrohr
- (D=4 mm) in Ringen, für die System-Verrohrung und für den Brenner-Bau verwendbar.
Schlauchschellen
- aus verzinktem Stahl oder aus Edelstahl
 

 
Rohrverschraubungen

Alle Rohranschlussverschraubungen sind nach dem Klemmringprinzip, d.h. durch die Wergzeugmontage der Rohr-Mutter kommt es zu einer kraftschlüssigen und dichten Verbindung zwischen dem Grundkörper, Rohr, Klemmnippel und der Rohrmutter.

Muffe Verschlussschraube
Muffe, reduziert Verschlussnippel
Doppelnippel Verschlussmutter
Doppelnippel, reduziert Kontermutter
Reduziernippel O-Ring-Dichtung
Reduziernippel Flachdichtung

Block-Verteiler, 4-fach